Sie sind hier: Home  -  Nachrichten  -  Dienstwohnungen  -  Dienstwohnungen - Amtszimmerpauschale braucht nicht versteuert werden - Nachrichten

Login

Mitgliedsname:

Passwort:

Erinnern



Passwort vergessen?

Jetzt registrieren!

Wer ist online

10 Besucher sind online (1 Mitglieder halten sich im Bereich Nachrichten auf.)

Mitglied: 0
Gäste: 10

mehr...
RSS Feed

Alles rund um Dienstwohnungen:
Dienstwohnungsvergütung
Schönheitsreparaturen
Residenzpflicht
(1) 2 »
Dienstwohnungen : Amtszimmerpauschale braucht nicht versteuert werden
Geschrieben von admin am 23.10.2008 07:03 (5828 x gelesen)

Zur Deckung der Kosten, die durch das Amtszimmer in einer Dienstwohnung entstehen, wird von den Landeskirchen auf je unterschiedliche Weise ein Beitrag gezahlt, der meist als Amtszimmerpauschale bezeichnet wird. In manchen Landeskirchen wird diese Amtszimmerpauschale versteuert. Die Versteuerung ist aber nicht nötig, wenn das Amtszimmer nicht in die Mietwertberechnung mit eingeflossen ist und vom Dienstherrn zugewiesen wurde.

Bewertung: 9.00 (1 Stimme) - News bewerten - weiterlesen... | 1798 Bytes mehr | Kommentar
Dienstwohnungen : DPI ist online
Geschrieben von admin am 18.10.2008 06:30 (3007 x gelesen)

Das Deutsche Pfarrdienstwohnungsinstitut ist nun mit einer eigenen Webseite online. Der URL kann über die Link-Sammlung auf dieser Seite abgerufen werden.

Bewertung: 0.00 (0 Stimmen) - News bewerten - weiterlesen... | 797 Bytes mehr | Kommentar
Dienstwohnungen : Kappung der Heizkosten in der EKHN
Geschrieben von admin am 30.09.2008 06:10 (5637 x gelesen)

Bereits im Jahr 2004 hat die EKHN in einer Nebenkostenverordnung geregelt, dass für eine Pfarrdienstwohnung, deren Heizbedarf 100 W/qm übersteigt, die über diesen Kappungswert hinausgehenden Heizkosten nicht vom Wohnungsinhaber, sondern von der Eigentümerin zu tragen sind.

Bewertung: 9.00 (1 Stimme) - News bewerten - weiterlesen... | 1400 Bytes mehr | Kommentar
Dienstwohnungen : D.P.I. gibt Gutachten zur Schönheitsreparaturenpauschale in Auftrag
Geschrieben von admin am 02.03.2008 06:40 (1829 x gelesen)

Das D.P.I. (Deutsches Pfarrdienstwohnungsinstitut) e.V. gibt ein Gutachten zur Schönheitsreparaturenpauschale (SRP) in Auftrag. In vielen Landeskirchen wird eine SRP von den Pfarrer/innen einbehalten, um die Pflicht zur Schönheitsreparatur abzugelten. Der Umgang damit ist sehr unterschiedlich und in der Regel völlig undurchsichtig. Oftmals wird über die Verwendung der SRP gegenüber den Pfarrer(inne)n keine Rechenschaft abgelegt. Andererseits wird in manchen Landeskirchen dieses Geld offensichtlich auch für andere Zwecke eingesetzt als nur für Schönheitsreparaturen.

Bewertung: 0.00 (0 Stimmen) - News bewerten - weiterlesen... | 1372 Bytes mehr | Kommentar
Dienstwohnungen : DPI - Deutsches Pfarrdienstwohnungsinstitut - gegründet
Geschrieben von admin am 02.03.2007 07:10 (2630 x gelesen)

Am 19. Februar 2007 wurde das "DPI Deutsches Pfarrdienstwohnungsinstitut" gegründet. Das Institut ist "die berufständige Interessenvertretung von und für Pfarrdienstwohnungsinhaberinnen und -inhaber aus dem Bereich der Pfarrerschaft der evangelischen und katholischen Kirche in Deutschland." Ziel und Aufgabe des Vereins ist "die Förderung der Entwicklung und Anwendung eines professionellen Mietwertmanagements in integrierter Form im Rahmen eines koordinierten Zusammenwirkens der Dienstwohungsinhaber und -inhaberinnen mit den Fachabteilungen der Dientsherren zwecks Abstimmung mit den Finanzbehörden." Dabei steht die Weiterentwicklung, Systematisierung und Standardisierung eines Mietwertmanagements im Mittelpunkt.
Das DPI bietet seinen Mitgliedern eine kostenlose Grundberatung (Mietwertcheck) an. Darüber hinausgehende Beratung und Vertretung wird zu ermäßigten Gebühren angeboten.

Bewertung: 0.00 (0 Stimmen) - News bewerten - weiterlesen... | 7840 Bytes mehr | Kommentar
Dienstwohnungen : Schönheitsreparaturenpauschale rechtswidrig
Geschrieben von admin am 30.06.2006 09:30 (1405 x gelesen)

Die Schönheitsreparaturenpauschale wird unter einer rechtswidrigen Voraussetzung erhoben. Der BGH bekräftigte, dass Klauseln, die eine Schönheitsreparatur nach einem Fristenplan vorschreiben, nicht zulässig und damit sämtliche Regelungen betreffs der Schönheitsreparaturen hinfällig sind. Die Folge ist, dass der Vermieter für die Schönheitsreparaturen verantwortlich ist und dementsprechend vom Mieter zur Renovierung der Wohnung auf seine Kosten aufgefordert werden kann.

Bewertung: 0.00 (0 Stimmen) - News bewerten - weiterlesen... | 1524 Bytes mehr | Kommentar
Dienstwohnungen : Schönheitsreparaturenpauschale überhöht
Geschrieben von admin am 14.12.2005 07:30 (1078 x gelesen)

Der Hannoversche Pfarrverein e.V. hält nach einer stichprobenartigen Untersuchung die Schönheitsreparaturenpauschale für zu hoch. Nach eigenen Berechnungen stehe oftmals die Zahlung in keinem Verhältnis zu den erbrachten Leistungen.

Bewertung: 0.00 (0 Stimmen) - News bewerten - weiterlesen... | 978 Bytes mehr | Kommentar
Dienstwohnungen : Konföderation sieht keine Notwendigkeit für eine niedersachsenweite Regelung zur Festsetzung der DWV
Geschrieben von admin am 03.12.2005 06:40 (1067 x gelesen)

Der Geschäftsführer der Konföderation Evangelischer Kirchen in Niedersachsen, OLKR Jörg-Holger Behrens, sieht laut einem Schreiben an die Gesamtpfarrvertretung der Konföderation keine Notwendigkeit, eine niedersachsenweite Regelung für die Feststellung der Mietwerte von Dienstwohnungen herbeizuführen.

Bewertung: 0.00 (0 Stimmen) - News bewerten - weiterlesen... | 1382 Bytes mehr | Kommentar
Dienstwohnungen : Pfarrerverein hilft bei Dienstwohnungsvergütungsverfahren
Geschrieben von admin am 13.10.2005 12:50 (1054 x gelesen)

In seiner letzten Sitzung hat der Vorstand des Braunschweigischen Pfarrerinnen- und Pfarrervereins (BPPV) beschlossen, seine Mitglieder bei dem Verfahren zur Festsetzung der Dienstwohungsvergütung auf Antrag finanziell zu unterstützen. Wie hoch die Unterstützung sein wird, wird von der Zahl der eingehenden Anträge sowie von dem Erfolg des Verfahrens und dem Umfang der Hilfe durch die Landeskirche abhängen.

Bewertung: 0.00 (0 Stimmen) - News bewerten - weiterlesen... | 1730 Bytes mehr | Kommentar
Dienstwohnungen : Finanzbehörde kündigt Haftungsbescheid wegen DWV an
Geschrieben von admin am 20.09.2005 18:30 (1179 x gelesen)

Die Finanzbehörde hat ihre Betriebsprüfung soweit abgeschlossen, dass der Haftungsbescheid bezüglich der Dienstwohnungsvergütung in den Jahren 2001-2003 fertiggestellt werden kann. Das Landeskirchenamt in Wolfenbüttel hat bereits die Kanzlei GLDP in Mannheim beauftragt, den Haftungsbescheid, sobald er eintrifft, zu überprüfen und in angemessenem Umfang dagegen vorzugehen.

Bewertung: 0.00 (0 Stimmen) - News bewerten - weiterlesen... | 2340 Bytes mehr | Kommentar
Dienstwohnungen : Großbetriebsprüfung rigoros zu ungunsten der Pfarrer/innen
Geschrieben von admin am 29.04.2005 05:40 (1064 x gelesen)

Der Prüfer verweigert in den meisten Fällen die Anerkennung von mietwertmindernden Kriterien und legt die Vorgaben durch die Finanzbehörde eng aus.

Bewertung: 0.00 (0 Stimmen) - News bewerten - weiterlesen... | 647 Bytes mehr | Kommentar
Dienstwohnungen : Einspruch und Anrufungsauskunft zur Dienstwohnungsvergütung sind außerordentlich wichtig
Geschrieben von admin am 13.04.2005 06:00 (1125 x gelesen)

LKOAR Heinze erklärt, dass dies außerordentlich wichtig sei, um Klarheit zu schaffen nicht nur für die Pfarrerinnen und Pfarrer, sondern auch für das LKA, das dann aufgrund des Entscheids des Finanzamtes die DWV in Zukunft rechtssicher festsetzen kann.

Bewertung: 0.00 (0 Stimmen) - News bewerten - weiterlesen... | 1030 Bytes mehr | Kommentar
Dienstwohnungen : Braunschweiger Pfarrer erhält 30%igen Abschlag auf Dienstwohnungsvergütung
Geschrieben von admin am 13.04.2005 05:50 (1238 x gelesen)

Das Finanzamt in Braunschweig hat auf seinen Einspruch hin einem Pfarrer in Braunschweig einen Abschlag auf die Dienstwohnungsvergütung in Höhe von 30% zugestanden.

Bewertung: 0.00 (0 Stimmen) - News bewerten - weiterlesen... | 910 Bytes mehr | Kommentar
Dienstwohnungen : Finanzbehörde kündigt Hausbegehungen an
Geschrieben von admin am 07.04.2005 18:30 (958 x gelesen)

Die Finanzbehörde Wolfenbüttel hat im Rahmen der Großbetriebsprüfung der Braunschweigischen Landeskirche im Jahre 2005 Begehungen einzelner Dienstwohnungen angekündigt.

Bewertung: 0.00 (0 Stimmen) - News bewerten - weiterlesen... | 521 Bytes mehr | Kommentar
Dienstwohnungen : Finanzamt Wolfenbüttel zuständig für Festsetzung der DWV?
Geschrieben von admin am 07.04.2005 06:00 (1275 x gelesen)

Für die Festsetzung der Dienstwohnungsvergütung scheint die Finanzbehörde in Wolfenbüttel zuständig zu sein, da Wolfenbüttel der Sitz des Dienstherrn ist. Einsprüche gegen Einkommensteuerbescheide in Bezug auf die Berechnung der DWV durch das LKA sollten dennoch beim eigenen Finanzamt eingelegt werden.

Bewertung: 0.00 (0 Stimmen) - News bewerten - weiterlesen... | 1753 Bytes mehr | Kommentar
Dienstwohnungen : LKA in Wolfenbüttel wird erneuter Prüfung durch Finanzbehörde unterzogen
Geschrieben von admin am 27.03.2005 19:50 (1263 x gelesen)

Dies hat offensichtlich Konsequenzen für Anträge auf Festsetzung des Mietwertes für die Dienstwohnungen, denn es soll, so die Steuerberatungsgesellschaft mbH Dr. Croneberg in einem Brief an einen Pfarrer der Braunschweigischen Landeskirche, während dieser Prüfung auch die Festsetzung der Dienstwohnungsvergütungen endgültig geklärt werden. Solange diese Klärung aussteht, würden die zuständigen Finanzämter die Anträge nicht bearbeiten.

Bewertung: 0.00 (0 Stimmen) - News bewerten - weiterlesen... | 1438 Bytes mehr | Kommentar
Dienstwohnungen : EKiR erlaubt Wohnen auch außerhalb von Pfarrhäusern
Geschrieben von admin am 18.02.2005 20:00 (2287 x gelesen)

Die Synode der EKiR hat in ihrer Tagung im Januar 2005 beschlossen, die Residenzpflicht aufzulockern. So ist es jetzt unter bestimmten Bedingungen möglich, dass Pfarrer/innen in Privat angemieteten Wohnungen leben können.

Bewertung: 0.00 (0 Stimmen) - News bewerten - weiterlesen... | 1597 Bytes mehr | Kommentar
Dienstwohnungen : Sachbezugsverordnung darf nicht zur Erhöhung der DWV genutzt werden
Geschrieben von admin am 05.11.2004 07:30 (1146 x gelesen)

In manchen Gegenden der Braunschweigischen Landeskirche liegen die Mietwerte aufgrund der äußerst schwachen Struktur sehr niedrig. Das LKA nutzt in dem Fall die Sachbezugsverordnung, um den Mietwert an zu heben. Das ist m.E. nicht rechtmäßig.

Bewertung: 0.00 (0 Stimmen) - News bewerten - weiterlesen... | 1387 Bytes mehr | Kommentar
Dienstwohnungen : Widerspruch gegen Neuberechnung der Dienstwohnungsvergütung einlegen
Geschrieben von admin am 29.10.2004 18:00 (1225 x gelesen)

Es lohnt sich durchaus, Widerspruch gegen die Neuberechnung der Dienstwohnungsvergütung einzulegen, wenn Mängel nicht berücksichtigt wurden. Dabei wird das LKA in Wolfenbüttel durch den Widerspruch in die Lage versetzt, den Zustand eines Pfarrhauses in einem sogenannten "Objektblatt" zu erfassen und so zentral zu katalogisieren.

Bewertung: 0.00 (0 Stimmen) - News bewerten - weiterlesen... | 1531 Bytes mehr | Kommentar
Dienstwohnungen : Gütter weiterhin bereit, Braunschweiger Pfarrer/innen zu vertreten
Geschrieben von admin am 02.10.2004 06:30 (970 x gelesen)

Die Kanzlei GLBP ("Gütter Lehman Büssecker und Partner") in Mannheim ist nach wie vor bereit, Braunschweiger Pfarrer/innen zu vertreten, auch wenn es nicht zu einem Rahmenvertrag mit der Kanzlei kommen sollte.

Bewertung: 0.00 (0 Stimmen) - News bewerten - weiterlesen... | 2424 Bytes mehr | Kommentar
(1) 2 »